.

Publizierte Artikel

Aprikosen im Tunnel

In den nächsten Jahren sollen im Kanton Aargau 2000 Aprikosenbäume im geschützten Anbau unter Folien gesetzt werden. Saftige und aromatische Aprikosen sind bei den Konsumenten äusserst beliebt. Doch ausserhalb vom klimatisch speziellen Wallis sind die Anbauflächen in der Schweiz gering. Denn Aprikosen gelten als äusserst anspruchsvoll und heikel im Anbau. Vor allem die Bakterienkrankheit Pseudomonas

Der Rhabarber-Frühstarter im Surbtal

Die Anbauflächen von Rhabarber sind in den letzten Jahren in der Schweiz deutlich angestiegen. Ein Gemüsegärtner sorgt mit einem Trick dafür, dass er zwei bis drei Wochen früher als alle anderen Rhabarber ernten kann.                                                                                         Das Wesentliche ist bei Rhabarbern zumindest zu Beginn der Kultur fast unsichtbar. Die ganze Energie des letzten Sommers und Herbstes ist

Erstmals Schweizer Aprikosen im Folientunnel

Aprikosen sind in der Welt der Früchte die Vorboten des Frühlings. Bereits in diesen Tagen werden sich die ersten Blüten öffnen. Sie sind deshalb besonders anfällig auf Frostereignisse. Im letzten Jahr fiel die Ernte deshalb nicht nur bei den Aprikosen an manchen Orten ganz aus. Es ist kein Zufall, dass die meisten Schweizer Aprikosen im

Bauern setzen auf Folien und Netze

Extreme Wetterereignisse nehmen zu, der Einsatz von Pflanzenschutzmittel steht in der Kritik. Bauern setzen deshalb immer häufiger auf technische Lösungen wie Mulchfolien, Hagelschutznetze oder Folientunnel. Der Winter ist eigentlich vorbei. Trotzdem erscheinen einige Äcker von weitem noch ganz weiss. Es ist nicht Schnee, sondern Vlies. Dieses schützt jetzt in der Übergangszeit beispielsweise Frühkartoffeln vor Frostschäden.

Virtuelle Bauernhöfe ganz global

Mit Pure Farming 2018 ist vor Kurzem ein neuer Landwirtschafts-Simulator auf den Markt gekommen. Der erste Eindruck ist positiv! Die Fangemeinde von Landwirtschafts-Simulatoren musste lange warten. Am 13. März war es nun aber nach mehrmaligem Verschieben des Releases endlich soweit: Pure Farming 2018 (PF 2018) vom polnischen Spielanbieter Techland ging offiziell in den Verkauf. In

Effizient entfeuchten im Gewächshaus

Der Wärmebedarf der Schweizer Gewächshäuser würde sich mit speziellen Ent-feuchtungssystemen um zehn Prozent reduzieren lassen. Im Rahmen einer vom VSGP mitfinanzierten Studie wurde eine Marktanalyse dazu erstellt. Mit dem klassischen Entfeuchten durch Öffnen der Energieschirme und der Belüftungsfenster gehen in den Schweizer Gewächshäusern 10 bis 35 Prozent der produzierten Wärme verloren. Mit speziellen Entfeuchtungssystemen liesse

Weniger Dünger dank Mykorrhiza-Pilzen

Mykorrhiza-Pilze machen die Nährstoffe für die Gemüsekulturen besser verfügbar. Die Pilze kommen auf intensiv bearbeiteten Böden allerdings seltener vor. Besser eignen sich deshalb Dauerkulturen wie Spargel.  Mit weniger Dünger zu höherem Ertrag. Möglich machen dies Mykorrhiza-Pilze. Voraussetzung ist allerdings, dass im Boden auch genügend davon vorhanden sind. Mykorrhiza-Pilze kommen eigentlich ganz natürlich in allen Böden

Zu wenig Erntehelfer wegen Brexit

  Im letzten Jahr verrottete in England Gemüse auf den Feldern, weil es an Erntehelfern fehlte. Grund dafür ist der vom Volk beschlossene Austritt aus der EU sowie der Einbruch der Währung. Die Unsicherheiten wegen des Brexit sind gross.  Ein Experiment des britischen Staatssenders BBC zeigte es: Ein Erntehelfer aus Rumänien oder Bulgarien arbeitet zehn