.

Publizierte Artikel

Geheizte Gurken im finnischen Winter

Trotz kurzen Tagen und Minustemperaturen produzieren die finnischen Gemüsegärtner in den Gewächshäusern im Winter Gurken. Sie sind viel teurer als Importware, werden aber von den finnischen Konsumenten trotzdem bevorzugt.  Finnische Sommer sind kurz, die Winter dafür umso länger, dazu kalt und dunkel. Im Januar gibt es gerade einmal vier Stunden Tageslicht. Ideale Anbaubedingungen für Gurken

Über die Playstation zur realen Landwirtschaft

In der Schweiz gibt es mittlerweile vermutlich bereits mehr virtuelle als reale Bauern. Für die vielen jugendlichen Gamer bildet der Landwirtschafts-Simulator eine Brücke zur realen Bauernwelt. Bäuerliche Organisationen unternehmen in der Schweiz so einiges, um die Jugend für die Welt der Landwirtschaft zu begeistern. Obwohl so ein Besuch mit der Schulklasse auf dem Bauernhof immer

Landwirtschafts-Simulator: Virtuelles Tor zur realen Landwirtschaft

Der Sohn des Autors entdeckt die Landwirtschaft spielerisch auf der PlayStation. Dank dem Landwirtschafts-Simulator interessiert er sich plötzlich für das wirkliche Bauernleben. Es passierte im letzten Sommer als wir mit der Familie unterwegs waren. Seit zwanzig Jahren bin ich als Agrarjournalist unterwegs. Längstens hatte ich es aufgegeben, meine Kinder für Mähdrescher, Weizenfelder oder Gewächshäuser zu

Die Truthahnflüsterin vom Wendelinhof

Esther Vock pflegt ein Vertrauensverhältnis zu ihren Truten. Die 800 Vögel haben täglich Auslauf auf eine grosse Weide. Die artgerechte Tierhaltung ist auf dem Betrieb in Niederwil AG seit Jahrzehnten Programm.                                                 

Sprühdrohnen gehen in Produktion

Die Walliser Firma Agrofly will mit ihren Drohnen den Pflanzenschutz revolutionieren. Diese  bieten jungen Bauern einen möglichen Nebenerwerb. Es ist Zeit, die Drohnen zu starten. Auf seinem Handy klickt Landwirt Kuno die Startbuttons. Ein paar Kilometer entfernt surren die Fluggeräte von den Startrampen an den Feldrändern los. Die Kameras erkennen die Befallherde in den Kulturen

Mega-Gewächshaus verzögert sich

Migros möchte im Wallis künftig auf 20 Hektaren Peperoni und in einer späteren Phase auch anderes Gewächshausgemüse anbauen. Doch das Projekt «Piemiento» kommt nur langsam voran.  Der Walliser Gemüseanbau hat sich in den letzten 20 Jahren stark verändert. Vor allem die Karotten- und Zwiebelanbauflächen sind massiv zurückgegangen. Dafür produzieren die Walliser Gemüseproduzenten heute deutlich mehr

Ist der Blumenkohl der neue Federkohl?

Markttrends frühzeitig zu erkennen ist für die Gemüsegärtner die Herausforderung. Viele Trends kommen und gehen, nur wenige bewahrheiten sich auch langfristig. Gut für die Branche ist aber, dass Gemüse in vielen Trendreports vorkommt.  Es gibt gute Nachrichten! Das Gemüse übernimmt ab nächstem Jahr die Hauptrolle auf dem Teller. Das schreibt zumindest das deutsche Zukunftsinstitut in

Kürbisse am Laufmeter

Die Schweizer Kürbisanbauflächen wachsen seit zwanzig Jahren. Bei Speisekürbissen hat es noch Platz für Neueinsteiger. Bei den Zierkürbissen ist der Zenit aber erreicht. Kürbisse sind im Herbst die Hingucker der Landwirtschaft schlechthin. Doch wie viele der an Strassen und vor Bauernhäusern ausgestellten Kürbisköpfe finden wirklich ihre Abnehmer? «Bei den Zierkürbissen ist der Markt rückläufig, bei